Ethikkodex

Die soziale Verantwortung ist ein wesentlicher Bestandteil des Selbstverständnisses und des Handelns des Eni-Konzerns. Sein Ziel besteht seit jeher in der Verbindung von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit.

Eine Herausforderung, bei der das Unternehmen sich für anhaltendes Wachstum, Innovation und wirtschaftlichen Erfolg engagiert. Gleichermaßen widmet Eni der Verbesserung der Lebensqualität, der Entwicklung von Arbeitsstandards, der Wahrung der Menschenrechte, der Förderung einer umweltverträglichen Entwicklung höchste Aufmerksamkeit und demonstriert damit ihre Fähigkeit, sich in unterschiedliche Kulturen und Bereiche zu integrieren.

Dieses Engagement spiegelt sich in den Grundsätzen, Richtlinien und Managemententscheidungen wieder, welche die Tätigkeit der Eni charakterisieren und formuliert wurden, um die Kreativität und Innovation zugunsten einer "Kultur der Nachhaltigkeit" zu fördern und das Vertrauen der Stakeholder zu stärken.

Eine Verpflichtung, die sich auch in der Mission des Unternehmens niederschlägt und die auf einen kontinuierlichen Ausbau der Vermögenswerte und die Entwicklung menschlicher, gesellschaftlicher und umweltrelevanter Gesichtspunkte ausgerichtet ist.

Vor diesem Hintergrund und um in diesem Sinne das eigene konsequente Engagement zu bekräftigen, hat der Eni-Konzern einen Ethikkodex erarbeitet, welcher bisher ein fundamentaler Bestandteil des bisherigen Organisations-, Management- und Kontrollmodells (Modell 231). Mit Wirkung Ende März löst der Eni Ethikkodex in aktualisierter Form das Modell 231 der Eni Austria GmbH, Eni Marketing Austria GmbH und Eni Mineralölhandel GmbH ab und spiegelt als eigenständiges, zentrales Dokument die fundamentalen Werte der Eni wider.

Download Dokumente


Last updated on 01/06/18