eni-svizzera-lubricants.jpg

Eni Suisse SA

Eni Suisse SA ist eine 100%ige Tochter der Eni Sustainable Mobility S.p.A. und zählt zu den grössten Mineralölkonzernen. Wir sind in der Schweiz im Betrieb des Tankstellennetzes und dem Vertrieb von Schmierstoffen tätig. Wir betreiben 275 Tankstellen und bieten mehrere Schmierstofflösungen für die verschiedensten Spezifikationen der Nutzer (Autos, Motorräder, Lkw, Landwirtschaft, Industrie).

Das Unternehmen ist seit 1959 auf dem Schweizer Markt vertreten und beschäftigt ca. 80 Mitarbeiter. 

Unternehmensgeschichte

Die Anfänge von Eni in Suisse gehen auf das Jahr 1959 zurück. Damals tauchten in der Osthälfte die ersten Tankstellen der Marke Agip auf.

Ebenfalls zu dieser Zeit wurden in Italien die ersten innovativen Tankstellen eröffnet, die den Kunden nicht nur Kraftstoffe anboten, sondern auch zahlreiche Dienstleistungen und die Möglichkeit, anzuhalten und sich auszuruhen. Die Idee, die das herkömmliche Tankstellenkonzept revolutionierte, stammt vom Gründer des Eni-Konzerns, Enrico Mattei, und war schnell von Erfolg gekrönt.

Die Tradition der Gastlichkeit und Geselligkeit, die unsere Marke auszeichnet, führte zu einem schnellen Ausbau des Tankstellennetzes der Marke Agip in Schweiz, aber auch des Vertriebs unserer Schmiermittel aus unserer Forschung und Produktion.

Zuletzt bauten wir in Verbindung mit unseren Kompetenzbereichen die Vermarktung von losen Treib- und Brennstoffen bei den Berufskraftfahrern und den Vertrieb von Heizöl über Fachhändler aus.

Der Aufbau einer Versorgungsstruktur und die Beteiligung an den wichtigsten Mineralöllagern in Schweiz trugen dazu bei, dass sich unsere Marke landesweit etablieren konnte.

Geschäftsbereiche

Eni Suisse S.A. betreibt ein Netz von 275 Tankstellen und besitzt 2 Lager für Mineralölprodukte. Darüber hinaus ist die Rhône-Pipeline für den Betrieb jener Pipeline auf Schweizer Gebiet zuständig, die Genua mit der Raffinerie Collombey verbindet.  

Lager, die zu 100 % im Besitz der Eni Suisse S.A. sind:

  • Sennwald (zwischen St. Gallen und Chur): Simon Frick Strasse 26, Postfach, 9466 Sennwald
  • Stabio (im Kanton Tessin): Via S. Margherita 23, CP 539, 6855 Stabio

Lager, an denen Eni Suisse S.A. am Kapital beteiligt ist:

  • Rümlang (bei Zürich): Eni ist an den TAR- und UBAG-Lagern in Zürich beteiligt

Sonstige Lager, in denen Eni Suisse S.A. präsent ist:

  • Basel (Lager TAU-Auhafen)
  • Genf (Lager Sogep und Petrostock)
  • Mellingen (Lager Avia-Mellingen)

Ausserdem hat die Eni Suisse S.A. eine Beteiligung an den Pipelines Sappro (Verbindung Frankreich-Schweiz), Saraco (Verbindung zwischen den Lagern und dem Flughafen Cointrin) und Ubag (Verbindung zwischen dem Lager TAR und dem Flughafen Zürich).

Unsere Tankstellen sind nach ISO 45001:2018 zertifiziert. Unsere Produkte SP98tech+ und Dieseltech+ gehören der neuen Treibstoffgeneration mit einem innovativen Additiv an, das entwickelt wurde, um die Leistung der Motoren zu verbessern und eine optimale Verbrennung zur Reduzierung der Emissionen zu gewährleisten.

Ob Sie Berufskraftfahrer oder Anhänger des Stadtverkehr sind, Eni begleitet Sie auf allen Ihren Wegen, sowohl auf Kurz- als auch Langstrecken. In unseren Shops, die 7 Tage die Woche von 6 bis 22 Uhr geöffnet sind, können Sie Ihre alltäglichen Einkäufe erledigen. Neben frischem Brot und Gebäck steht Ihnen dabei sogar eine Auswahl italienischer Produkte zur Verfügung. Zahlreiche Tankstellen bieten Ihnen eine Bar mit einer grossen italienischen Kaffee- und Snackauswahl. So können Sie ein Panino classico oder einen echten Espresso geniessen. Mit einem Netz von Waschanlagen entlang der grossen Verkehrsachsen kümmert sich Eni natürlich auch um Ihr Auto. Elektroladesäulen stehen an bestimmten Autobahnverbindungen ebenfalls zur Verfügung. 

 

Tankkarte AgipPLUS

Ideal für kleine Unternehmen und Privatpersonen. AgipPLUS erleichtert Ihnen die Verwaltung und spart Zeit. Sie tanken rund um die Uhr bargeldlos an 275 Eni-Tankstellen in der Schweiz und in Liechtenstein. Sie erhalten die Abrechnung jeweils zu Monatsbeginn und haben bis Monatsende Zeit, sie zu begleichen. Keine Belege und sonstigen Kostenvorschüsse mehr. Eine Monatsrechnung, die den Umsatzsteuervorschriften entspricht, gibt über alle Vorgänge Auskunft. Die AgipPLUS-Karte, ein Gewinn für Ihr Unternehmen. Für Ihre besten Mitarbeiter: ein wichtiger Teil der Motivation. Wie Sie wissen, bringt die Gewährung von Vorteilen in Naturalien mehr für die Dynamik eines Unternehmens als eine Lohnerhöhung. Diese Möglichkeit bietet dem Arbeitgeber interessante Vorteile und eine Aufwertung des Unternehmens durch ein spezielles Angebot, sowohl für Ihr Unternehmen als auch für Ihre Mitarbeiter. Die Exklusivität und das Prestige, die mit dieser Karte verbunden sind, sind ein zusätzlicher Anreiz. 

Tankkarte Multicard Routex

Exklusiv für Unternehmen ist die Multicard Routex die europäische Tankkarte des Eni-Konzerns, mit der Sie Ihren Treibstoff bargeldlos zahlen. Sie erfüllt die Anforderungen von Flottenmanagern (Pkw oder Lkw), grossen Gruppen, KMU oder Handwerkern und Gewerbetreibenden. Das Multicard-Netz umfasst die Marken ENI, ARAL, BP, OMV sowie STATOIL und somit über 18.000 Tankstellen in Europa. Die Multicard ist mehr als nur eine Tankkarte, denn Sie hilft Ihnen, Ihre Ausgaben durch Senkung Ihrer Verwaltungskosten und einer schnelleren Mehrwertsteuer-Rückerstattung zu straffen.

Treib- und Brennstoffe

Wir bieten Unternehmen über die verschiedenen Lager in der ganzen Schweiz (Basel, Genf, Mellingen, Sennwald, Stabio, Zürich) ein sich ständig weiterentwickelndes Treib- und Brennstoffsortiment. Unser Sortiment besteht aus Dieselkraftstoffen und bleifreiem Benzin, LPG, Jet A-1 sowie verschiedenen Heizölsorten.

Schmierstoffe

Eni gehört zu den Energieunternehmen, die ihr Schmierstoffsortiment selbst raffinieren und die gesamte Herstellung beherrschen. Von den ersten synthetischen Ölen, die vor über vierzig Jahren auf den Markt gebracht wurden, bis zu den aktuellen hochwertigen Produkten. Eni hat sich schon immer stark für die Forschung und Fertigung von Hochleistungsschmierstoffen für jeden Motortyp, welche die Vorgaben der Fahrzeughersteller und strengsten internationalen Spezifikationen erfüllen, engagiert. Eni verfügt auch über eine breite Palette an Industrieprodukten für verschiedene Anwendungen, wie zum Beispiel in den Bereichen Metallbearbeitung, Maschinenbau und Hydraulik sowie Lebensmittelindustrie. Die Spezialisten der Branche betreuen den Einsatz dieser Produkte und leisten vor Ort die notwendige Unterstützung. Ausserdem sind wir in der Lage, verschiedene hochwertige Grundölarten zu liefern, insbesondere SN80, SN90, SN150, SN500, BS150 und BS200.

Bitumen

Bitumen von Eni ist für Anwendungen oder weiche Beschichtungen gemäss den Spezifikationen und Anforderungen der EN 12591 ausgelegt. Es hat darüber hinaus die CE-Kennzeichnung erhalten. Unser Betrieb bietet eine Reihe von Produkten für spezielle Industrieanwendungen. Wir verkaufen und liefern auch Strassenbaubitumen der Klassen 35/50, 50/70, 70/100 und 170/210.

Corporate Governance

Die Unternehmensführung von Eni hat eine traditionelle Struktur und beruht auf den Prinzipien von Integrität, Transparenz und Fairness. Der Begriff Corporate Governance bezieht sich auf das Geschäftsführungs- und Kontrollsystem des Unternehmens, d. h. die Gesamtheit der rechtlichen und technischen Mechanismen und Regeln, die auf ein effektives und effizientes Management abzielen, um einen Mehrwert für alle Aktionäre zu erzielen und dabei auch die Interessen anderer Stakeholder zu berücksichtigen.

 Dieses System bildet eine tragende Rolle für das Geschäftsmodell von Eni und unterstützt zusammen mit unserer Unternehmensstrategie die Vertrauensbeziehung zu unseren Stakeholdern, indem es auf lange Sicht zum Erzielen von Geschäftsergebnissen und zur Schaffung von nachhaltigem Mehrwert beiträgt.
 
Eni folgt in der Definition seines Corporate-Governance-Systems den Prinzipien von Integrität und Transparenz. Es umfasst die anwendbaren allgemeinen und besonderen Gesetze, die Satzung, den Ethikkodex, die Empfehlungen des Kodex zur Selbstdisziplin der börsennotierten Unternehmen, an welche sich Eni hält, sowie die internen normativen Instrumente und die Best Practices in diesem Bereich.

Ethikkodex

Der Ethikkodex legt die Grundwerte fest, die das Handeln von Eni leiten. Alle Eni-Mitarbeiter sowie alle, die mit uns tätig sind, um die gleichen Ziele zu erreichen, sind verpflichtet, die Grundsätze des Ethikkodex zu respektieren. Integrität und Transparenz sind die Grundsätze, die Eni bei der Formulierung seiner Geschäftsführungs- und Kontrollstruktur leiten, die seiner Grösse, seiner Komplexität und seiner Betriebsstruktur angemessen sind, sowie bei der Einführung eines wirksamen internen Kontrollsystems und Risikomanagements, bei der Kommunikation mit seinen Aktionären und anderen Stakeholdern sowie bei der Überprüfung und Aktualisierung der Informationen auf der Website.

Die Werte von Eni sind im Ethikkodex festgelegt, der am 14. März 2008 vom Eni-Verwaltungsrat genehmigt wurde und an die Stelle des vorherigen Verhaltenskodex von 1998 trat. Der Ethikkodex wurde am 10. April 2014, am 23. November 2017 und am 18. März 2020 aktualisiert. Direktoren, Wirtschaftsprüfer, Geschäftsführer und generell alle Eni-Mitarbeiter sowie alle, die in Italien oder im Ausland zur Erreichung der Ziele von Eni tätig sind, müssen sich im Rahmen ihrer eigenen Aufgaben und Verantwortlichkeiten an die im Ethikkodex aufgeführten Prinzipien halten.

Der Kodex enthält konkrete Verhaltensregeln, damit die in diesem Dokument enthaltenen Prinzipien einen praktischen Leitfaden für den Unternehmensbetrieb darstellen können.

Eni Ethikkodex

PDF 8.26 MB
PDF 8.26 MB

Verhaltenskodex für Lieferanten

Der Schutz der Menschenrechte, die Förderung von Gesundheit und Sicherheit, der Schutz der Umwelt und Integrität sind Werte, die Eni dazu inspirieren, einen Beitrag zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu leisten und eine kohlenstoffarme Energiewende zu unterstützen, ein Weg, den Eni gemeinsam mit seinen Lieferanten beschreiten möchte.

In Übereinstimmung mit dem Ethikkodex von Eni stellt der Verhaltenskodex für Lieferanten die Vereinbarung dar, gemeinsam einen nachhaltigen Wert zu schaffen: Er legt die gemeinsame Verpflichtung fest, den Wert aller Mitarbeiter anzuerkennen und zu schützen, sich gegen den Klimawandel und seine Auswirkungen zu engagieren, mit Integrität zu arbeiten, die Ressourcen des Unternehmens zu schützen und die Übernahme dieser Grundsätze bei den Mitarbeitern und in der Lieferkette zu fördern.

PDF 1.48 MB

MSG Antikorruption

Nach dem Eni Ethikkodex ist jede Form von Korruption verboten.

Der gute Ruf von Eni beruht auf der Erarbeitung und Umsetzung seiner Tätigkeiten in Loyalität, Transparenz und Integrität unter vollständiger Einhaltung der internationalen Gesetze, Vorschriften und Normen. Eni erachtet Korruption als ein nicht zu tolerierendes Hindernis für die geschäftliche Effizienz und den loyalen Wettbewerb.

Eni hat die Management System Guideline (nachstehend: MSG) Antikorruption erarbeitet, die jede Form der aktiven oder passiven Korruption verbietet, an welcher Vertreter der öffentlichen Hand und/oder der Privatwirtschaft beteiligt sind, und welche die Risikobereiche der Korruption, die Instrumente, die das Unternehmen seinen Mitarbeitern zur Verfügung stellt, sowie die Verhaltensregeln umschreibt, zu deren Einhaltung diese verpflichtet sind, um diesem Risiko zuvorzukommen und es zu vermeiden.

MSG Antikorruption

PDF 4.51 MB
PDF 4.51 MB

Erklärung von Eni zur Einhaltung der Menschenrechte

Die Menschenrechte sind integraler Bestandteil des normativen Systems von Eni: Zusätzlich zur Erklärung von Eni zur Einhaltung der Menschenrechte hat Eni die Menschenrechte in seine wichtigsten Regelwerke integriert, darunter den Eni Ethikkodex und seine Betriebsanleitungen. Die Struktur und die Verfahren der Unternehmensführung wurden unter Berücksichtigung der Menschenrechte als wichtigste Referenz erarbeitet.

Eni bekräftigt seine Verpflichtung zur Einhaltung der Menschenrechte, die in der internationalen Menschenrechtscharta, der Erklärung der Internationalen Arbeitsorganisation über grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit sowie den anderen geltenden Menschenrechten verankert sind, die in internationalen Verträgen und Standards festgelegt sind.

Eni hält sich an die richtungsweisenden Grundsätze für Unternehmen und bezüglich der Menschenrechte der Vereinten Nationen, an die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen sowie an die zehn Prinzipien des Globalen Pakts der Vereinten Nationen.

Eni ist im Rahmen seiner Erklärung zur Einhaltung der Menschenrechte spezifische Verpflichtungen eingegangen, wie zum Beispiel die Einhaltung der Menschenrechte am Arbeitsplatz, die Einhaltung der Menschenrechte von Einzelpersonen und lokalen Gemeinschaften, die Integration der Achtung der Menschenrechte in die Handelsbeziehungen usw.

Die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten, der Umweltschutz und die operative Exzellenz bilden für Eni Suisse S.A. ständige Bezugspunkte und eine vorrangige Verpflichtung bei der Ausübung ihrer Tätigkeit. Eni Suisse S.A. hat daher ein Geschäftsführungssystem gemäss den Ablaufplänen nach ISO 45001 (Sitz, Eigentumsnetzwerk und Lager), ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 (Lager) eingerichtet.