Refining & Marketing

Refining & Marketing

Eni Deutschland GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen des weltweit tätigen italienischen Energiekonzerns Eni S.p.A. Im Februar 1960 nahm der Konzern unter dem Markennamen Agip seine Tätigkeit in Deutschland auf. Eni Deutschland beschäftigt heute ca. 165 hochqualifizierte Mitarbeiter in den Bereichen Einkauf und Verarbeitung von Rohölen, Vertrieb von Mineralölprodukten sowie Finanzen. Die Rohöle werden in den Beteiligungsraffinerien Bayernoil Raffineriegesellschaft mbH und PCK Raffinerie GmbH verarbeitet. Über das Agip Tankstellennetz, den Großhandel bzw. im Zuge des Direktverkaufs erfolgt die Vermarktung der Mineralölprodukte. Die 100%ige Tochtergesellschaft Eni Schmiertechnik GmbH ist für den Vertrieb einer breiten Palette an Schmierstoffen verantwortlich. Eni Deutschland GmbH erfüllt den Qualitätsstandard nach DIN ISO 9001.

 

Durchdachte Prozesse

Durch die Beteiligung an den Raffinerien der Bayernoil (20%) und der PCK (8,3%) kann die Eni Deutschland jährlich rund 3 Mio. Tonnen Rohöl verarbeiten und daraus marktgerechte Produkte für Kunden herstellen. Das Rohöl für die Bayernoil Raffineriegesellschaft mbH wird per Schiff über das Mittelmeer zum Hafen Triest transportiert. Von dort aus wird es durch die TAL-Pipeline über die Alpen nach Bayern gepumpt. Die PCK wird überwiegend über die „Freundschafts-Pipeline“ mit russischem Rohöl versorgt. Zusätzlich kann Rohöl auch über eine Pipeline vom Ostseehafen Rostock nach Schwedt transportiert werden. Die Fertigprodukte aus den Raffinerien werden über unsere Agip Tankstellen, unsere Vertragshändler und den Großhandel vertrieben. Die Distribution erfolgt zum Großteil via Schiene (z.B. zu Tanklagern und Flughäfen), aber auch direkt über die Straße zu Händlern und Spediteuren. Die optimierte Kombination von Schienen- und Straßenlogistik stellt eine kontinuierliche und bedarfsgerechte Versorgung unserer Kunden und Tankstellen jederzeit sicher.


Last updated on 19/08/14