Corporate Governance

Unternehmensethik und Unternehmensführung
Eni hat bei der Ausarbeitung des konzerneigenen Corporate Governance-Systems die Prinzipien Integrität und Transparenz in den Fokus gestellt. Das System wurde auf Grundlage der geltenden rechtlichen und spezifischen Bestimmungen, des Gesellschaftsstatuts, des Ethikkodex, der in dem Corporate Governance-Kodex der börsennotierten Unternehmen enthaltenen Empfehlungen sowie interner Regelungen und auf diesem Gebiet bewährten Methoden (Best Practice) erstellt.

Ethikkodex 
Die soziale Verantwortung ist ein wesentlicher Bestandteil des Selbstverständnisses und des Handelns des Eni-Konzerns. Sein Ziel besteht seit jeher in der Verbindung von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit.
Eine Herausforderung, bei der das Unternehmen sich für anhaltendes Wachstum, Innovation und wirtschaftlichen Erfolg engagiert. Gleichermaßen widmet Eni der Verbesserung der Lebensqualität, der Entwicklung von Arbeitsstandards, der Wahrung der Menschenrechte, der Förderung einer umweltverträglichen Entwicklung höchste Aufmerksamkeit und demonstriert damit ihre Fähigkeit, sich in unterschiedliche Kulturen und Bereiche zu integrieren.

Diese Investitionen in die Wettbewerbsfähigkeit und die Zukunft des Unternehmens orientieren sich an dem Ethikkodex der Eni sowie an anspruchsvollen Standards hinsichtlich der Grundsätze der Unternehmensführung unter Einhaltung nationaler sowie internationaler Gesetze und Abkommen.
Das Verstehen der Zusammenhänge zwischen Energieversorgung, Fortschritt und Umwelt sowie die Vision von einer Welt, die offen ist für die Bedürfnisse aller, hat Eni zum Vorreiter bei der Bewältigung dieser großen Herausforderungen gemacht, die unsere Gesellschaft und ihre nachhaltige Entwicklung kennzeichnen. Die bereits erreichten Ziele und die erhaltene Anerkennung bestätigen die Wirksamkeit dieses Modells und seine Zukunftsfähigkeit für die kommenden Jahre.
Vor diesem Hintergrund und um in diesem Sinne das eigene konsequente Engagement zu bekräftigen, hat der Eni-Konzern einen Ethikkodex erarbeitet, welcher bisher ein fundamentaler Bestandteil des bisherigen Organisations-, Management- und Kontrollmodells (Modell 231). Mit Wirkung Ende März 2018 löst der Eni Ethikkodex in aktualisierter Form das Modell 231 der Eni Deutschland und der Eni Schmiertechnik ab und spiegelt als eigenständiges, zentrales Dokument die fundamentalen Werte der Eni wider.

- Eni Ethikkodex Eni Deutschland pdf
- Eni Ethikkodex Eni Schmiertechnik pdf
- Eni-Leitlinien  für den Schutz und die Förderung der Menschenrechte pdf


Antikorruption und Whistleblowing
Korrupte Praktiken verhindern sowohl effizientes Arbeiten als auch lauteren Wettbewerb. Für Eni ist Korruption daher nicht tolerabel und hält aus diesem Grund  ethische Integrität, absolute Einhaltung der Gesetze und Vorschriften sowie korrektes Handeln für permanente Verpflichtungen aller Mitarbeiter.
Um dieser Verpflichtung gerecht zu werden, hat das Unternehmen im November 2009 freiwillig sein Compliance-Programm hinsichtlich der Korruptionsrisiken erweitert und Antikorruptionsrichtlinien sowie zugehörige Verfahrensbeschreibungen eingeführt.
Darüber hinaus hat Eni effektive Berichtswege für Whistleblowing geschaffen. Diese ermöglichen den Mitarbeitern, Mitgliedern anderer Unternehmen oder Dritten, Beschwerden über Probleme im internen Kontrollsystem (Einhaltung von Gesetzen und Unternehmenspolitik, Richtlinien oder Verfahren, Betrug im Zusammenhang mit Betriebsvermögen, Finanzberichterstattung oder mit der administrativen Seriosität des Unternehmens, etc.) oder andere Verstöße gegen den Ethikkodex (Probleme im Zusammenhang mit ethischem Verhalten, Mobbing, Belästigung, Konflikte in Bezug auf Personalmanagement, etc.) in vertraulicher und/oder anonymer Form weiterzuleiten.

- MSG Antikorruption pdf
- Anhang E: Whistleblowing-Meldungen, auch anonyme, die bei Eni S.p.A. und bei Tochtergesellschaften in Italien und im Ausland eingegangen sind pdf


Verpflichtung zur Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil von Enis Geschichte und Kultur. Sie stellt die treibende Kraft für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess dar und erstreckt sich über alle Geschäftsbereiche der Gesellschaft, wobei langfristige Ergebnisse gewährleistet und der Entwicklungs- und Wertsteigerungsprozess gestärkt werden. Dieses Engagement spiegelt sich in den Grundsätzen, Richtlinien und Managemententscheidungen wieder, welche die Tätigkeit der Eni charakterisieren und formuliert wurden, um die Kreativität und Innovation zugunsten einer "Kultur der Nachhaltigkeit" zu fördern und das Vertrauen der Stakeholder zu stärken.


Qualitäts-, Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement
Eni engagiert sich bei allen Geschäftsaktivitäten für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung. Eine Verpflichtung, die sich auch in der Mission des Unternehmens  und in der daraus resultierenden HSE-Politik niederschlägt und die auf einen kontinuierlichen Ausbau der Vermögenswerte und die Entwicklung menschlicher, gesellschaftlicher und umweltrelevanter Gesichtspunkte ausgerichtet ist. Beide Dokumente stehen im Einklang mit den zentralen Policies des Eni-Konzerns, die in besonderer Weise die Integrität, Transparenz, Korrektheit und Effizienz aller Prozesse in den Mittelpunkt stellen.
Daher sind sowohl Eni Deutschland als auch Eni Schmiertechnik bereits seit vielen Jahren nach DIN EN ISO 9001 und BS OHSAS 18001 zertifiziert.

- Mission der Eni Deutschland pdf 
- HSE Politik Eni Deutschland pdf
- HSE Politik Eni Schmiertechnik pdf


Last updated on 25/10/18